Hinweise zur Verwendung von Hemerocallis/Taglilien

Die ganz niedrigen Sorten sind gut verwendbar für größere Steingärten, Beetränder und Wegbegrenzungen, die halbhohen Sorten für Kombinationen mit anderen Stauden in Beeten und anderen Anpflanzungen. Und die ganz hohen Sorten sind hervorragend als Hintergrundbepflanzung oder als Solitärpflanzen auf Rasenflächen geeignet.

In Deutschland werden Taglilien schon seit längerem, fast traditionell, als Teichrandpflanzen verwendet. Aufgrund ihres Aussehens und ihrer Blattstruktur eignen sich dazu bestens. Da es sich um Gartenpflanzen und nicht um Wasserpflanzen handelt, sollten sie jedoch unbedingt außerhalb des Beckens oder der Folie, also in dem trockenen Bereich gepflanzt werden. Kunden haben mir berichtet, dass sie Taglilien mit Erfolg auch im sogenannten Überlauf von Teichen, also an Plätze, wo gelegentlich Wasser steht, gepflanzt haben.

Laubabwerfende, d.h. die den Winter über ganz einziehenden Sorten, lassen sich sogar zur Topf- oder Kübelpflanzenkultur verwenden. Hierfür eignen sich besonders die neueren, mehrmals blühenden Sorten, die zuchtmäßig auf den dauerblühenden Klassiker ‚Stella d’Oro‘ zurückgehen. Ich habe gerade einen neuen, leider noch nicht erhältlichen, nahezu weißen Mehrmalsblüher gesehen. WOW – wirklich wunderschön! Oder wie amerikanische Enthusiasten sagen würden: „The future looks good.“

Der Standort von Taglilien sollte vollsonnig bis halbschattig sein, keineswegs aber schattig. Ich empfehle auf alle Fälle mehr als 6 Stunden Sonne.

Die Blütezeit der Hybriden (auch die, der gelblütigen) ist von Ende Juni bis Anfang August. Es gibt jedoch wenige Ausnahmen, wie die Sorte ‚Final Touch‘, die erst im August und bis in den September hinein blüht.

Als Partner und zur Vergesellschaftung mit Taglilien taugen alle Gartenpflanzen mit ähnlichen Standort- und Bodenansprüchen und Blütezeiten.

Einige ältere Tagliliensorten mussten und müssen noch oft geteilt werden, um blühfreudig zu bleiben. Neuere und bessere Sorten können jedoch oft 20 Jahre und mehr ungestört stehen bleiben, ohne dass sie blühfaul werden. Im Gegenteil, sie werden mit jedem Standjahr buschiger, bringen dadurch immer mehr Blütenstängel hervor und blühen somit üppiger und schöner.

Meine Empfehlung lautet daher: teilen Sie nur, wenn Sie die Pflanzen vermehren wollen oder wenn Ihnen die Pflanzen aus Platzmangel zu buschig geworden sind. Sollten sie doch blühfaul werden, kann Nährstoff- oder Wassermangel die Ursache sein.

Die Qualität und die Quantität beim Kauf einer Sorte können bei Taglilien je nach Bezugsquelle sehr unterschiedlich ausfallen. Bei mir erhalten Sie auf den Märkten/Veranstaltungen gut bewurzelte Pflanzen in gut bis sehr gut durchwurzelten Töpfen. Sie finden dort sowohl Töpfe mit kräftigen Einzelfächern als auch Töpfe mit mehreren kleinen Fächern. Die ersteren blühen meist spätestens im ersten Sommer nach der Pflanzung, die anderen blühen meist erst im zweiten Sommer nach der Pflanzung, sind dann aber bereits buschiger im Laub und besitzen dann häufig auch mehr Blütenstängel als erstere.

Beim Paketversand erhalten Sie wurzelnackte Pflanzen. In der Regel versende ich blühfähige Einzelfächer, die im ersten Sommer nach der Pflanzung blühen. Wenn diese vergriffen sind, erhalten Sie etwas kleinere Doppelfächer, die dann im zweiten Sommer nach der Pflanzung blühen.

Ach ja, vielleicht haben Sie schon gehört, dass Taglilien essbar sind. Die Knospen können roh oder frittiert verzehrt werden. Die aufgeblühten Blüten lassen sich gut roh in Salaten oder Quarkspeisen verwenden. Die männlichen und weiblichen Teile der Blüte, die mit einem Handgriff leicht aus der Mitte der Blüte herausgedreht werden können, sind nicht sehr schmackhaft. Das Laub eignet sich im Frühjahr im Austrieb als Ersatz für Lauchgemüse. Die Wurzeln sollen gerieben, beispielsweise in Salaten, wahre Protein- und Vitaminbomben sein. Doch bevor Sie nun Ihre Taglilienbestände plündern und ihren Magen verderben, empfehle ich Ihnen, weitere Recherchen im Internet und Büchern über essbare Pflanzen anzustellen. Allergiker sollten auf den Verzehr ganz verzichten.

Haftungsausschluss

Alle von mir zum Verkauf stehenden Pflanzen sind ausschließlich zur Anpflanzung und für Zierzwecke bestimmt. Alle Hinweise auf eine Essbarkeit von Taglilien-Pflanzenteilen haben ausschließlich informativen Charakter. Eine Verwendung in diese Richtung geschieht auf Ihre eigene Verantwortung.

Menü schließen
×
×

Warenkorb

Close Panel